Geschäftshaus Schildergasse
Abbruch und Neubau eines Geschäftshauses in der Kölner Schildergasse

In der Kölner Innenstadt hat Friedrich Wassermann 2008 für die F.W. Böhmer GmbH & Co. KG ein neues Geschäftshaus errichtet. Die Baumaßnahme erfolgte unter besonders komplexen Rahmenbedingungen, denn die Baustelle befand sich in der Kölner Schildergasse, einer der am stärksten frequentierten Fußgängerzonen Deutschlands.

Zunächst musste das Bestandsgebäude abgerissen werden. Hierfür waren umfangreiche Sicherungsmaßnahmen an den Nachbargebäuden (Rückverankerung der Giebelwände, Unterfangung der Nachbargebäude etc.) sowie eine intensive archäologische Sicherung römische Funde erforderlich.

Der Neubau – mit kompletter Überbauung des gesamten Grundstücks – wurde auf Bohrpfählen gegründet. Das Geschäftshaus verfügt über weit spannende Flach-Decken mit Stahlverbundträgern und Cobiax-Hohlkörpern.

Projekt Geschäftshaus Schildergasse
Bauherr: F. W. Böhmer GmbH & Co. KG
Architektur: Kolde Architekten, Osnabrück
Generalunternehmer: Friedrich Wassermann GmbH & Co. KG
Fläche: 1815 m² BGF
Bauzeit: 2/2008 bis 12/2008